Informationen aus dem Rathaus zum Thema Einkaufsansiedlung an der Kreisstraße – Nähe Kreisel

15. November 2018 | Von | Kategorie: Topmeldung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

in der Ausgabe des Mitteilungsblattes von letzter Woche (Ausgabe 45/2018) habe ich auf den Seiten 4 und 5 ausführlich zum Thema <Ansiedlung Vollsortimenter/Einkaufsmöglichkeiten> an der Kreisstr. R 11 – Nähe Kreisel Stellung bezogen.

 

Auf der Gründungsversammlung der BI am 09.11.2018 wurden offensichtlich Aussagen getroffen, die absolut nicht der Wahrheit entsprechen. Nachzulesen sind solche Aussagen u. a. in <FACEBOOK>.

Diese werden wir von Seiten der Verwaltung sammeln und auch richtig stellen.

 

Eine dieser Aussagen darf ich bereits heute korrigieren:

Es gibt von Seiten des Marktgemeinderates keinen Beschluss, dass auf der anderen Straßenseite an der Kreisstr. R 11 (Flusslauf Schwarze Laber) eine Bebauung geplant ist. Eine Bebauung ist auf der Flurnummer 754 (Eigentümer ist der Markt Beratzhausen seit 2009) und zwei kleinen Nachbargrundstücken zur Straße hin geplant. Zu einer Bebauung auf der gegenüberliegenden Straßenseite gibt es definitiv keine Anfragen von Investoren und möglichen Betreibern von Einkaufsmärkten, etc.

 

Die auf dem Bild dunkel eingefärbte Fläche um die Flurnummer 754 darf und kann nur als Sondergebiet für die bereits genannten Einkaufsmöglichkeiten verwendet werden. Der genehmigte Kaufvertrag (Beschluss Marktrat im Juli 2018!) mit der Fa. KIST lässt nur diese Bebauung/Nutzung zu.

Voraussetzung für eine Umsetzung ist eben noch, dass die Regierung der Oberpfalz uns dazu grünes Licht gibt. Ein entsprechender Flächennutzungsplan und ein dazugehöriger Bebauungsplan dazu sind unabdingbar.

 

Auch darf ich nochmals auf die Aussage der BI in ihrem Flyer  …es gibt alternative Standorte, die leider nicht öffentlich diskutiert wurden … eingehen: Es wurden viele Standorte mit den Investoren/Betreibern besprochen und diskutiert. Leider schieden viele Vorschläge aus den unterschiedlichsten Gründen aus.

So wurde sehr wohl über das BayWa-Gelände und weitere mögliche andere Standorte öffentlich gesprochen. Das sollte den Sprechern der BI sehr wohl bekannt sein.

 

Ich werde Sie auf dem Laufenden halten.

 

Ihr

 

Konrad Meier
1. Bürgermeister

 

Zur Info: Dunkel eingefärbte Fläche ist der ca. Umgriff für mögliche Einkaufsmärkte