Sonderinformation zum Coronavirus

Wir bitten Sie eindringlichst, den Aufforderungen der Bundes- und Landesregierung Folge zu leisten und nur noch dringend notwendige Kontakte wahrzunehmen. Bleiben Sie ansonsten zuhause. Es geht um nichts weniger als um Leben und Tod.

I. Ausgangsbeschränkung

Der Freistaat Bayern hat eine Ausgangsbeschränkung ab Freitag, 20.03.2020 24:00 Uhr erlassen!
Die am 22.03.2020 von der Bund-Länder-Konferenz beschlossenen Leitlinien ersetzen NICHT die in Bayern geltende strengere Ausgangbeschränkung!!

Wesentlicher Inhalt:
Das Verlassen der Wohnung ist nur noch aus triftigem Grund erlaubt!

Triftige Gründe sind:
a) die Ausübung beruflicher Tätigkeiten,

b) die Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen (z. B. Arztbesuch, medizinische Behandlungen; Blutspenden sind ausdrücklich erlaubt) sowie der Besuch bei Angehörigen helfender Berufe, soweit dies medizinisch dringend erforderlich ist (z. B. Psycho- und Physiotherapeuten),

c) Versorgungsgänge für die Gegenstände des täglichen Bedarfs (z. B. Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Tierbedarfshandel, Brief- und Versandhandel, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräteakustiker, Banken und Geldautomaten, Post, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Reinigungen sowie die Abgabe von Briefwahlunterlagen). Nicht zur Deckung des täglichen Bedarfs gehört die Inanspruchnahme sonstiger Dienstleistungen wie etwa der Besuch von Friseurbetrieben,

d) der Besuch bei Lebenspartnern, Alten, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen (außerhalb von Einrichtungen) und die Wahrnehmung des Sorgerechts im jeweiligen privaten Bereich,

e) die Begleitung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen,

f) die Begleitung Sterbender sowie Beerdigungen im engsten Familienkreis,

g) Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung und

h) Handlungen zur Versorgung von Tieren. 

Die komplette Verfügung:
https://www.bayern.de/service/informationen-zum-coronavirus/vorlaeufige-ausgangsbeschraenkung-anlaesslich-der-corona-pandemie/


II. Schulbetrieb

Generelle Informationen aus dem Kultusministerium

Kurzfassung: 
Alle Schülerinnen und Schüler müssen den schulischen Veranstaltungen und Unterricht bis 19.04.2020 fernbleiben. Wichtig: Es sind keine Ferien!
Es müssen alle Möglichkeiten genutzt werden um den Unterrichtsausfall aufzufangen (z.B. Einsatz digitaler Medien). Bitte die Kommunikation der jeweiligen Schule beachten.
Die Konsequenzen für Lehrer, Schüler, Klassenfahrten oder Betreuungsersatzleistung finden Sie im o.g. Link zum Kultusministerium.



III. Kinderbetreuung

Generelle Informationen aus dem Sozialministerium

Kurzfassung:
Es besteht ein Betretungsvorbot für alle Betreuungseinrichtungen bis 19.04.2020. Es wird Ausnahmen für Kinder geben, wenn beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.
Bei Pflegeberufen (Gesundheitsbereich) reicht ein Elternteil um Anspruch auf die Notgruppe zu haben.

Konkrete Auswirkung und Regelung für Beratzhausen:

Die Kinderbetreuungseinrichtungen sind vom 16.03. bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen.

Eine Notgruppe für Kinder, deren Eltern in systemkritischen Berufen tätig sind, wird im Gerhardinger Kinderhaus abgehalten.
Systemkritische Berufe sind: Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen, die Lebensmittelversorgung (die gesamte Spanne von Produktion bis Verkauf), Personen- und Güterverkehr, Medien (Nachrichten und Krisenkommunikation) sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und stationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Betroffene Eltern können sich ab sofort zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr unter 0151/57853769 anmelden.

Es handelt sich hierbei nicht um Ferien, die Freizeitaktivitäten sollen deshalb auf ein Minimum beschränkt werden. Die Betreuung soll möglichst nicht von Angehörigen der Risikogruppen durchgeführt werden.

Die für den 17.03.2020 angesetzten Anmeldungen finden nicht wie geplant statt. Die Anmeldebögen werden auf der Homepage des Marktes Beratzhausen zur Verfügung gestellt (Link zur Formularseite) oder können in der Finanzverwaltung Zi. Nr. 2 abgeholt werden.

Bitte diese bis zum 18.03.2020 per E-Mail (denise.feuerer@markt-beratzhausen.de) oder per Post an die jeweilige Einrichtung senden. Bezüglich der weiteren Unterlagen melden sich die Leitungen telefonisch.

Die Anmeldung für den Kindergarten St. Martin wird verschoben.

Die Anmeldung für den Gerhardinger Kinderhort wird mit der Schuleinschreibung stattfinden.

Jegliche Änderungen der Situation werden schnellstmöglich kommuniziert.

Markt Beratzhausen

Konrad Meier
1. Bürgermeister


IV. Freizeiteinrichtungen / Veranstaltungen

Alle (saisonalen) Freizeiteinrichtungen des Marktes Beratzhausen sind aufgrund des von der Regierung ausgerufenen Katastrophenfalles ab sofort gesperrt.
Derzeit betroffen: Bücherei, alle Spielplätze, alle Sportplätze, alle Parkanlagen, Mehrzweckhalle, Dorfhaus Pfraundorf, Schulhaus Hardt, Jugendtreff

Auf öffentlichen Flächen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise der Vereine und Verbände im Mitteilungsblatt Nr. 12 vom 20.03.2020 zu den Veranstaltungsabsagen. Wir weisen nochmals darauf hin, dass derzeit keine Veranstaltungen oder Vereinssitzungen mit mehreren Personen zulässig sind.


V. Rathaus

Aufgrund der aktuellen Situation ist das Rathaus und die Finanzverwaltung/Bauverwaltung, zum Schutz der Bürger und des Personals, vorübergehend für den Pateiverkehr geschlossen.

In dringenden Fällen nehmen Sie bitte zur jeweiligen Abteilung Kontakt per Email oder Telefon auf. Die jeweiligen Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage bzw. im Mitteilungsblatt.


VI. Wirtschaftsförderung

Für unsere Gewerbebetriebe gibt es umfangreiche Möglichkeiten zur Soforthilfe. Weitere Infos auf unserer Sonderseite:

Corona-Wirtschaftsinfo


VII. Wertstoffhof / Müllsäcke

Der Betrieb der Wertstoffhöfe im Landkreis Regensburg wird bis auf Weiteres im Notbetrieb aufrechterhalten (in Beratzhausen durch ehrenamtliche Helfer).

  • Um Anlieferer und Personal zu schützen, bitten wir Sie dringend um gegenseitige Rücksichtnahme!
  • Beschränken Sie die Fahrten auf das Nötigste, sortieren Sie ihre Wertstoffe gut vor und verkürzen somit den Aufenthalt auf das Minimalste.
  • Halten Sie unbedingt den notwendigen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern ein.
  • Es dürfen max. 10 Fahrzeuge gleichzeitig auf dem Gelände sein und ausladen. Es kann deshalb zu langen Wartezeiten kommen.
  • Das Wertstoffhofpersonal kann aktuell keine unmittelbare Hilfe bei der Entsorgung und Sortierung leisten!
  • Wertstoffe von umliegenden Orten können nicht angenommen werden.
  • Personen mit erkennbaren infektiösen Atemwegserkrankungen (Husten/Fieber) müssen sich absolut fernhalten.
  • Abfälle aus Haushalten, die vom Corona-Virus betroffen sind, sind in verknoteten Folienbeuteln über die Restmülltonne zu entsorgen. Sie sind nicht als Wertstoffe zu entsorgen. Spitze und scharfe Gegenstände sind in durchstichsichere Behälter zu verpacken.

  • Die blauen „Landkreis-Müllsäcke“ können für die Zeit der Rathausschließung bei Schreibwaren Rautner erworben werden.


Redaktion der Seite: Denise Feuerer / Matthias Beer

Stand 03.04. / 12:15 Uhr